Österr. Netzwerktagung der Gemeinschaftsgärten 2020: Klimawandel

Anpassung an den Klimawandel in und aus den Gemeinschaftsgärten
Fr 9. & Sa 10. Okt. 2020 in Wels, Oberösterreich

Die diesjährige Netzwerktagung widmet sich den Herausforderungen der Gemeinschaftsgärten  in Zeiten des Klimawandels. Lange Trockenperioden, massive Niederschläge und ungewöhnliche Jahreszeitenverläufe prägen den Gartenalltag.

  • Welche gärtnerischen Praktiken können wir anwenden, um unseren Garten klimafit zu machen?
  • Wie können wir den Garten gestalten, um ein günstiges Kleinklima zu schaffen?
  • Was kann der Garten zum Klimaschutz und zum Mikroklima in der Gemeinde beitragen?
  • Wie machen wir aus unseren Gärten jetzt schon Orte der Bewusstseins- und Umweltbildung? Und was können wir noch tun?

Mit diesen und ähnlichen Fragen rund um den Themenschwerpunkt „Klimawandelanpassung in und aus den Gemeinschaftsgärten“ wollen wir uns auseinandersetzen und in fruchtbaren Austausch treten.

Tagungsprogramm

Das Tagungsprogramm mit detaillierten Beschreibungen der Workshops findet ihr hier.
Dort gibt es ebenfalls Infos zu Organisatorischem wie Quartiere, Schlafplatz- und Mitfahrbörse, Anreise, etc.
Aktuelle Infos unter www.gartenpolylog.org

Zentrale Infos

Termin: Freitag, 9. Oktober, 13.00 h bis Samstag, 10. Oktober 2020, 18.00 h
Ort: Waldgarten Wels, Bernhard Gruber, Stadlhof 47, 4600 Wels
Zielgruppe: Gemeinschaftsgärtner*innen, Gemeindevertreter*innen, Landschaftsplaner*innen, Hobbygärtner*innen, etc.
Kosten: Selbstkostenbeitrag für zwei Mittagessen und bei Bedarf auch Frühstück ca. 30,- €, dieser wird direkt auf der Tagung eingehoben.
Anmeldung: zum Anmeldeformular hier. Bitte so bald wie möglich, spätestens bis zum 30. September.

Kontakt Veranstalter*innen
:
Verein Gartenpolylog
M: office@gartenpolylog.org
T: 0681-205 67 367
Klimabündnis OÖ/Bodenbündnis in OÖ
M: julia.schobesberger@klimabuendnis.at
M: oberoesterreich@klimabuendnis.at
T: 0732-77 26 52

blattform unterstützt!

Wer kommt mit? Der Verein blattform unterstützt die Tagung und vergibt wieder zehn Stipendien an Interessierte auf _first-come-first-serve_ Basis im Wert von jeweils bis zu 100€!
Bei Interesse bitte ein Email an initiative.blattform[ät]gmail.com. Abgerechnet werden können gegen Rechnung bis zum 31. Oktober 2020 Tagungsbeiträge, Unterkunft und Fahrtkosten. Bei letzterem bevorzugt Öffis, Benzin nur bei Fahrgemeinschaften.

Für eine gemeinsame Anreise aus Salzburg sich gerne an Christine Brandstätter unter der obigen Mailadresse wenden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.